Fragen und Antworten zur Entsendung

Häufige Fragen und Antworten zur Entsendung

Wann soll eine Entsendung dem Arbetsmiljöverket gemeldet werden?

Ein Arbeitgeber soll eine Entsendung spätestens dann dem Arbetsmiljöverket melden, wenn ein entsandter Arbeitnehmer seine Arbeit in Schweden aufnimmt.

Wenn die Entsendung höchstens fünf Tage andauern soll, ist eine Anmeldung nicht erforderlich. Sollte die Arbeit verlängert werden, ist die Anmeldung spätestens am sechsten Tag durchzuführen.

Wenn die Tätigkeit geändert wird und sich dies auf die gemeldeten Daten auswirkt, wenn z. B der Ort der auszuführenden Arbeit geändert wird, muss der Arbeitgeber dem Arbetsmiljöverket die geänderten Daten spätestens drei Tage nach den Änderungen mitteilen.

Was ist eine Entsendung?

Ein entsandter Arbeitnehmer ist eine Person, die von seinem Arbeitgeber in ein anderes Land geschickt wird, um dort für eine begrenzte Zeit zu arbeiten. Es kommen drei Situationen infrage:

  • Sie arbeiten auf Rechnung Ihres Arbeitgebers unter seiner oder ihrer Leitung. Der Arbeitgeber hat einen Vertragspartner in Schweden, welcher Empfänger der Dienstleistung ist.
  • Sie wurden an einen Arbeitsplatz oder zu einem Unternehmen in Schweden geschickt, der/das zum Konzern des Arbeitgebers gehört.
  • Sie wurden von einer Zeitarbeitsfirma an ein Unternehmen vermietet oder ausgeliehen, und dieses Unternehmen ist hier tätig.

Die Auskunftsstelle von Arbetsmiljöverket kann nicht darüber befinden, ob es sich um eine Entsendung handelt oder nicht, da mehrere Aspekte eine Rolle spielen, z. B. Steuervorschriften, Vorschriften über Sozialabgaben usw.

Wenn nicht klar ist, ob es sich um eine Entsendung handelt, empfehlen wir die Eintragung ins Register.

Entsendung anmelden

Was heißt Entsendung für eine begrenzte Zeit?

Begrenzte Zeit wird weder im Entsendungsgesetz noch in der Entsendungsrichtlinie definiert. Ist man nicht unbefristet (bis auf Weiteres) angestellt, handelt es sich um eine begrenzte Zeit.

Sollen Dienstreisen, die länger als fünf Tage andauern, ins Register eingetragen werden?

Für so genannte Dienstreisen gibt es keine besonderen Vorschriften. Wenn ein Arbeitnehmer von seinem normalen Arbeitgeber nach Schweden geschickt wird, um für jemand in Schweden für eine begrenzte Zeit eine Dienstleistung zu erbringen, handelt es sich um eine Entsendung. Wenn die Arbeit länger als fünf Tage andauert, soll sie ins Register eingetragen werden.

Welche Daten über die Entsendung sollen gemeldet werden?

Die Anmeldung der Entsendung soll folgende Daten umfassen:

  1. Name, Postanschrift und Sitz des Arbeitgebers
  2. Name, Personenkennziffer oder – falls keine Personenkennziffer existiert – Geburtsdatum, Postanschrift, Telefonnummer und E-Mail-Adresse eines zuständigen Stellvertreters des Arbeitgebers.
  3. Art der Dienstleistung oder Dienstleistungen, die in Schweden ausgeführt werden sollen
  4. für die Ausführung der Dienstleistung oder Dienstleistungen in Schweden geplanter Zeitraum
  5. der Ort oder die Orte in Schweden, an dem/denen die Dienstleistung oder Dienstleistungen ausgeführt werden sollen
  6. Name und Personenkennziffer oder – falls keine Personenkennziffer existiert – Geburtsdatum der Arbeitnehmer, die nach Schweden entsandt werden sollen.

Die Anmeldung des Ansprechpartners soll folgende Daten umfassen:

  1. Name
  2. Personenkennziffer oder – falls keine Personenkennziffer existiert – Geburtsdatum
  3. Postanschrift in Schweden
  4. Telefonnummer
  5. E-Mail-Adresse

Was geschieht, wenn es der Arbeitgeber versäumt hat, Änderungen einer Entsendung zu melden, und es sind mehr als drei Tage vergangen?

Arbetsmiljöverket kann dem Arbeitgeber vorschreiben, Änderungen innerhalb einer bestimmten Zeit ins Register einzutragen. Die Anordnung kann auch mit einer Geldstrafe verbunden werden. Das bedeutet, dass der Arbeitgeber eine Geldstrafe an den schwedischen Staat zahlen muss, wenn er aktuelle Änderungen nicht meldet.

Wann soll ein Ansprechpartner bestimmt werden und welche Rolle spielt er?

Der Arbeitgeber soll einen Ansprechpartner in Schweden benennen und ihn oder sie dem Arbetsmiljöverket melden. Die Anmeldung soll spätestens bei Arbeitsaufnahme eines entsandten Arbeitnehmers in Schweden erfolgen. Wenn der Ansprechpartner ins Register eingetragen wird, ist diese Person befugt, Zustellungen im Auftrag des ausländischen Arbeitgebers entgegenzunehmen.

Der Ansprechpartner soll auch Unterlagen vorlegen können, aus denen hervorgeht, dass die Anforderungen des Entsendungsgesetzes erfüllt sind. Das können z. B. Anstellungsverträge sein, aus denen hervorgeht, dass die Arbeitnehmer zu den im Entsendungsgesetz vorgesehenen Bedingungen angestellt sind, Nachweise gemäß Gesetz über die Arbeitsbedingen sowie Arbeitszeitkarteien.

Kann eine Buchführungsfirma o. ä. Ansprechpartner sein?

Nein, es muss eine physische Person als Ansprechpartner gemeldet werden. Die Person muss sich in Schweden aufhalten, um Zustellungen entgegennehmen zu können, und sie muss Dokumente vorlegen können, welche die Einhaltung des Entsendungsgesetzes belegen.

Kann ein entsandter Arbeitnehmer Ansprechpartner sein?

Ja, es spricht nichts dagegen, dass ein Arbeitnehmer Ansprechpartner sein kann.

Muss sich der Ansprechpartner während des Zeitraums der Entsendung physisch in Schweden aufhalten?

Ja, der Ansprechpartner muss sich in Schweden aufhalten.

Was bedeutet es, dass Arbetsmiljöverket eine Verbindungsstelle in Bezug auf Entsendungen ist?

Arbetsmiljöverket soll die Informationen vermitteln, die für eine Entsendung nach Schweden notwendig sind, wenn z. B. Behörden, Arbeitgeber oder Arbeitnehmer aus anderen Ländern nachfragen. Auch können Anfragen an die zuständigen Behörden weitergeleitet werden.

Wo findet man Vorschriften über das Register?

Vorschriften über das Register sind im Gesetz (1999:678) über die Entsendung von Arbeitnehmern und in der Verordnung (2013:352) über die Anmeldepflicht bei Entsendung von Arbeitnehmern enthalten.

Gemäß § 9 Entsendungsgesetz soll Arbetsmiljöverket Informationen über die Arbeits- und Beschäftigungsbedingungen vermitteln, die für Entsendungen nach Schweden zutreffend sind. Wie ist das zu verstehen?

Vorschriften über das Register sind im Gesetz (1999:678) über die Entsendung von Arbeitnehmern und in der Verordnung (2013:352) über die Anmeldepflicht bei Entsendung von Arbeitnehmern enthalten.

Was ist unter einem zuständigen Stellvertreter zu verstehen?

Mit „zuständiger Stellvertreter“ ist eine Person gemeint, die Verträge im Namen des Unternehmens abschließen darf, z. B. Tarifverträge. Die Definition entspricht der eines Firmenvertreters in Schweden, das kann aber in anderen Ländern abweichen. Der Sinn besteht darin, dass eine bestimmte Person z. B. einen Tarifvertrag abschließen kann. Diese Person muss sich nicht in Schweden aufhalten.

Wo findet man Vorschriften über Mindestlöhne in Schweden?

In Schweden sind Vorschriften über Mindestlöhne nicht in Gesetzen, sondern in Tarifverträgen festgelegt. Die Parteien der Tarifverträge sind in Schweden für deren Einhaltung verantwortlich, das gilt auch für Löhne.

Die Auskunftsstelle verweist auf Gewerkschaften in Schweden, die Tarifverträge solchen Inhalts abgeschlossen haben.

Kontaktdaten zentraler Arbeitnehmerorganisationen(in english)

Was ist eine A1-Bescheinigung?

A1 ist eine Bescheinigung, in der angegeben ist, welchem staatlichen Sozialversicherungssystem eine Person angehört. Die Bescheinigung wird von der Sozialversicherungsstelle des Herkunftslandes des Arbeitnehmers ausgestellt. Man muss die Bescheinigung vor der Abreise beantragen. Damit wird bescheinigt, dass der Arbeitnehmer bereits einem Sozialversicherungssystem innerhalb der EU angehört und deshalb in Schweden keine Sozialabgaben zahlen muss.

An wen und wann werden vom Register Quittungen verschickt?

Der Kontoinhaber erhält eine E-Mail, um die Richtigkeit der E-Mail-Adresse zu bestätigen und ein Konto einzurichten.

Quittungen über eingetragene Daten werden im PDF-Format an den Kontoinhaber, den angemeldeten Stellvertreter und den angemeldeten Ansprechpartner in Schweden verschickt, sowie immer, sobald registrierte Daten über Entsendungen oder den Ansprechpartner geändert werden.

Wie kann ich eine gemeldete Entsendung ändern?

Klicken Sie auf das Symbol rechts von der Zeile, die Sie ändern möchten. Ändern Sie die fehlerhaften Angaben und vergessen Sie nicht, auf „Speichern“ zu klicken. Sie erhalten eine Quittung per E-Mail (wird an den Kontoinhaber, den gemeldeten Stellvertreter des Arbeitgebers und an den gemeldeten Ansprechpartner verschickt).

Wie kann ich die Daten ändern, die ich ins Register eingetragen habe?

Klicken Sie auf „Daten ändern“ und führen Sie die Änderungen durch. Vergessen Sie das Speichern nicht. Sie erhalten eine Quittung per E-Mail (wird an den Kontoinhaber, den gemeldeten Stellvertreter des Arbeitgebers und an den gemeldeten Ansprechpartner verschickt).

Wie kann ich den Kontoinhaber ändern?

Klicken Sie auf „Kontoeinstellungen“ oben rechts. Ändern Sie das Passwort oder die E-Mail-Adresse auf der Seite. Sie müssen die neue E-Mail-Adresse bestätigen, bevor es funktioniert.

Ich kann nicht speichern – woran liegt es?

Überprüfen Sie, ob Sie alle Zeilen ausgefüllt haben. Alle mit einem * gekennzeichnete Spalten müssen ausgefüllt werden. Scrollen Sie auf der Seite nach unten, damit Sie keine Zeile übersehen (eine rote Fehleranzeige weist auf Fehler hin).

Ich habe mein Passwort vergessen, was kann ich tun?

Klicken Sie auf den Link „Passwort vergessen“. Tragen Sie die E-Mail-Adresse ein, die Sie bei der Registrierung des Kontos angegeben haben, dann wird ein Link dorthin geschickt.

Ich habe die E-Mail-Adresse vergessen, mit der ich mich registriert habe. Können Sie mir beim Ändern der E-Mail-Adresse oder anderer Daten behilflich sein?

Nein, wir können keine Daten ändern oder Auskunft über die verwendete E-Mail-Adresse geben. Probieren Sie verschiedene E-Mail-Adressen aus, über die Sie verfügen.

Ich möchte eine Entsendung verlängern – was muss ich tun?

Melden Sie sich an, klicken Sie auf das Symbol rechts von Entsendung, wählen Sie ein anderes Enddatum im Feld Enddatum. Es wird eine neue Quittung per E-Mail verschickt (wird an den Kontoinhaber, den gemeldeten Stellvertreter des Arbeitgebers und an den gemeldeten Ansprechpartner verschickt).

Werden alle Änderungen in der Datenbank erfasst?

Ja, alle Änderungen werden registriert. Die neueste Version wird als PDF per E-Mail verschickt (wird an den Kontoinhaber, den gemeldeten Stellvertreter des Arbeitgebers und an den gemeldeten Ansprechpartner verschickt).

Wie lange speichert Arbetsmiljöverket die Daten im Register?

Wir speichern die Daten mindestens 5 Jahre lang.

Wenn ich mehrere aktuelle Entsendungen habe, kann ich diese in ein und demselben Konto registrieren?

Ja, Sie können beliebig viele Entsendungen registrieren.

Welche Entsendungen können auf der Internetseite www.av.se gesucht werden?

Die in Schweden aktuellen Entsendungen können auf der Internetseite gesucht werden. Wenn eine Entsendung abgeschlossen ist, kann sie nicht mehr gesucht werden. Möchte man einen vollständigen Überblick über einen längeren Zeitraum, kann man sich wegen eines Registerauszugs an uns wenden.

Entsendung suchen

Wie viele Arbeitnehmer kann ich eintragen?

Es gibt keine Obergrenze.

Was the information on this page useful?

Last updated 2018-07-11